Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Klinik für Herzchirurgie
Leitung: PD Dr. med. Gloria Färber
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Chirurgie >> Herzchirurgie >> Für Patienten >> Patientenforum >> Sonstige Erkrankungen

Sonstige Erkrankungen

Mein Kardiologe hat mir gesagt, dass meine Bauchschlagader zu weit geworden ist. Dies sei sehr gefährlich und ich sollte einen Chirurgen fragen. Er spricht von etwas mehr als 5 Zentimetern. Muss ich mir jetzt Sorgen machen?

Dr. I. Karliova

Leitende Oberärztin

Die Bauchschlagader oder auch Aorta abdominalis ist normalerweise bis zu vier Zentimeter dick. Sie kann sich durch eine Wandschwäche der Gefäße, Verletzungen oder auch Bluthochdruck im Laufe der Zeit ausdehnen. Ab etwa fünf Zentimetern – wie bei Ihnen im Moment – sollte ein Ersatz der betroffenen Abschnitte erwogen werden. Der Grund: Ein solch erweitertes Gefäß kann unbehandelt aufreißen. Eine lebensgefährliche Situation.


Meine Aorta im Brustkorb (Aorta ascendens) ist fast fünf Zentimeter groß, hat mein Arzt per Ultraschall ausgemessen. Jetzt habe ich Angst, dass etwas passieren kann. Was soll ich machen?

Prof. Dr. H.-J. Schäfers

Klinikdirektor

Sehr geehrter Herr Meyer,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Ihre Aorta ist in der Tat deutlich zu weit. Dennoch müssen Sie jetzt nicht in Panik verfallen. Ab etwa 5 bis 5,5 Zentimeter Durchmesser (je nach Gesamtsituation, bspw. einem schnellen Größenzuwachs in den letzten Monaten) wird über einen operativen Gefäßersatz nachgedacht. Bis dahin können Sie auf Ihren Blutdruck achten (möglichst unter 120 / 80 mmHg), diesen dreimal täglich selbst messen und mit Ihrem behandelnden Arzt eine gute Medikamenteneinstellung finden. Auch intensive körperliche Anstrengung sollten Sie vermeiden, da dabei Blutdruckspitzen auftreten können.