Hinweis - Diese Webseite verwendet technisch notwendige Cookies. Durch Klicken auf "OK" wird ein zusätzlicher Cookie gesetzt, damit dieser Hinweistext nicht erneut erscheint. Weitere Informationen
OK
Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
SCHULZENTRUM
Leitung: Ulrich Wirth M.A.
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Schulzentrum >> Referat für Fort- und Weiterbildung >> Fachpfleger/in in der Schmerztherapie, Onkologie und Palliativmedizin

Fachpfleger/in in der Schmerztherapie, Onkologie und Palliativmedizin

Berufsbegleitende, modularisierte, staatliche Weiterbildung "Fachpfleger/in oder Fachaltenpfleger in der Schmerztherapie, Onkologie und Palliativmedizin" über zwei Jahre:

 

  • Modul 1 Basis,
  • Modul 2 Schmerztherapie,
  • Modul 3 Onkologie,
  • Modul 4 Palliativmedizin/Palliativ Care.

 

Jedes Modul ist auch einzeln buchbar. Durch den modularen Aufbau ergibt sich ein Höchstmaß an Flexibilität in der Gestaltung des Weiterbildungsablaufes, sowohl für die Teilnehmenden als auch für die Entsender.

 

Weitere Informationen:

 

 


Zugangsvoraussetzungen

Zur Fachpflege-Weiterbildung wird zugelassen, wer die Erlaubnis zur Führung einer Berufsbezeichnung nach § 1 Abs. 1 oder 2 des Gesetzes über die Pflegeberufe besitzt. Weitere Bestimmungen enthält das Gesetz über die Weiterbildung in den Gesundheitsfachberufen sowie die Verordnung zur Durchführung der Weiterbildung in den Pflegeberufen.

 


    Bewerbung

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung an:


    Universitätsklinikum des Saarlandes, Referat für Fort- und Weiterbildung,
    Gebäude 53/54, 66421 Homburg
    Vermerk: Bewerbung "Fachpflege in der Schmerztherapie, Onkologie, Palliativmedizin und im Hospiz"

    Sie erhalten eine Eingangsbestätigung ihrer Bewerbungsunterlagen. Nach eingehender Prüfung der Bewerbungsunterlagen erhalten Sie eine schriftliche Zusage zur Teilnahme.

    Bitte beachten Sie:
    Wenn Sie Ihre Bewerbungsunterlagen wiederbekommen möchten, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten DIN A4 Umschlag bei. Sie können Ihre Bewerbung auch bis zu 4 Wochen nach Kursbeginn bei uns persönlich abholen. Nach § 22 Abs. 7 SDSG müssen wir Ihre Unterlagen nach einer Absage vernichten bzw. löschen. Bitte senden Sie uns daher keine Originale zu und verwenden Sie bitte keine Mappen oder Hüllen.

     


    Aufnahmeverfahren

    Nach eingehender Prüfung der Bewerbungsunterlagen erfolgt eine Einladung zu einem Gespräch. Für interne Bewerber wird zusätzlich die Zustimmung der Geschäftsführenden Pflegedienstleitung und des Pflegedirektors benötigt.

     


    Unterrichtsfreie Zeit

    Orientiert sich an den saarländischen Ferien.

     


    Abschluss und Prüfungen

    Die Weiterbildungen schließen mit einer staatlichen Prüfung ab.

     


    Ihre Ansprechpartner

    Alle Fragen zur Fachweiterbildung beantwortet Ihnen kompetent und zuverlässig die Kursleitung der Fachweiterbildung für die Fachpflege in der Schmerztherapie, Onkologie und Palliativmedizin:

     

    Petra Brand B.A.

    Fachpflegerin Schmerztherapie, Onkologie und Palliativmedizin, Praxisanleiterin
    Telefon +49 (0) 6841 16-21788
    eMail

     

    Christine Bauer B.A.

    stellvertretende Kursleitung

    Fachpflegekraft für Onkologie, Schmerztherapie, Palliativmedizin und im Hospiz, Pain-Nurse, Algesiologische Fachassistenz

    Telefon +49 (0) 6841 16-23701

    eMail

     

    Referat für Fort- und Weiterbildung
    Universitätsklinikum des Saarlandes
    Gebäude 53/54

    66421 Homburg/Saar

     

    Telefon +49 (0) 6841 16-23700
    Telefax +49 (0) 6841 16-23709
    eMail
    www.uks.eu

    Fort- und Weiterbildung am UKS - kurz und knapp

    Sie möchten die Informationen in schriftlicher Form? Hier können Sie unseren Flyer herunterladen.

    Fort- und Weiterbildungsportal

    Ausgezeichnete Kollegin!

    Sandra Klein-Schwingel, freigestellte Praxisanleiterin im Team der Pflegeschule, ist von der Konferenz Onkologischer Kranken- und Kinderkrankenpflege (KOK) in der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. mit dem 3. Platz des KOK-Pflegepreises 2021 für ihre Qualifikationsarbeit "Tiergestützte Therapie mit Hunden in der Pallieative care" im Rahmen ihrer Fachweiterbildung SOP ausgezeichnet worden. Wir gratulieren sehr herzlich.

    Tiergestützte Therapie mit Tante Lisbeth, Frl. Tilda und Waltraud (Trudi)

    Bewerbungsunterlagen

    Bewerbungsunterlagen stehen hier für Sie zum Download bereit.