Hinweis - Diese Webseite verwendet nur technisch notwendige Cookies, ohne Tracking-Funktion. Durch Klicken auf "OK" wird ein zusätzlicher Cookie gesetzt, damit dieser Hinweistext nicht erneut erscheint. Weitere Informationen
OK
Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie
Leitung: Prof. Dr. Michael Zemlin
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Kinder- und Jugendmedizin >> Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie >> Tuberöse Sklerose-Zentrum Saarland

Tuberöse Sklerose (TSC)- Zentrum Saarland

Das TSC-Zentrum Saarland ist eines von insgesamt 15, durch den Tuberöse Sklerose Deutschland e. V. anerkannten TSC-Zentren in Deutschland und befindet sich in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikum des Saarlandes am Campus Homburg. Seit seiner Gründung im Jahr 2010 setzt es sich für die Belange der Menschen mit Tuberöse Sklerose Complex (TSC) ein und bietet Patienten mit dieser Erkrankung ein umfangreiches Versorgungsangebot. Die Koordination der Diagnostik und Behandlung von Kindern und Erwachsenen mit TSC erfolgt dabei in sehr enger Zusammenarbeit mit zahlreichen, weiteren Fachrichtungen unseres Klinikums. Auf diese Weise können Patienten, die an TSC erkrankt sind, in unserem Zentrum fachkompetent vom Kindes- bis ins Erwachsenenalter ambulant und stationär betreut werden. Durch die enge Kooperation mit den Nachbardisziplinen ermöglichen wir unseren Patienten zudem eine umfassende Komplexbetreuung mit „kurzen Wegen“ unter optimaler Verknüpfung der ambulanten und stationären Betreuungsangebote. Neben diesen klinischen Versorgungsangeboten für unsere Patienten beteiligt sich unser Zentrum außerdem aktiv an wissenschaftlichen Untersuchungen zur Tuberösen Sklerose, unter anderem durch Übernahme der Studienleitung zur Erfassung aller TSC-Neuerkrankungen über das ESPED-Register.