Saarland University Medical Center and Saarland University Faculty of Medicine
h-j.schaefers@uks.eu
Prof. Dr. med. H.-J. Schäfers
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Departments and Institutes >> Chirurgie >> Department for cardiovascular surgery >> For Physicians >> Weiterbildung >> Curriculum Thoraxchirurgie

Curriculim Weiterbildung Thoraxchirurgie

 

Mit etwa 200 bis 300 thoraxchirurgischen Eingriffen pro Jahr existiert ein ausreichendes Volumen zur Vermittlung von Weiterbildungsinhalten. Das Spektrum der Thoraxchirurgie beinhaltet alle Aspekte der onkologischen und nicht onkologischen Thoraxchirurgie. Mit der Lungenvolumenreduktion und Lungentransplantation bestehen zwei Spezialbereiche, die aus dem Routinespektrum herausfallen und an nur wenigen Kliniken angeboten werden.

 


Allgemeine Aspekte

Neben den internistischen Partnerdisziplinen existiert eine aktive Unfallchirurgie sowie eine Allgemeinchirurgie, die neben peripherer Gefäßchirurgie und Kinderchirurgie auch alle aktuellen und attraktiven Bereiche der modernen Viszeralchirurgie abdeckt. Das Institut für klinisch-experimentelle Chirurgie bietet ideale Voraussetzungen für experimentelle wissenschaftliche Aktivitäten.

 


Inhaltliche Umsetzung

In regelmäßigen abteilungsinternen Fort- und Weiterbildungskonferenzen werden alle wesentlichen inhaltlichen Aspekte der Herz- und Thoraxchirurgie einschl. der benachbarten internistischen Themenbereiche abgedeckt.

Alle wesentlichen inhaltlichen Aspekte des Fachgebietes existieren für die Mitarbeiter der Abteilung in einer leitlinien-konformen Zusammenfassung, die das Erlernen des Wissensschatzes erleichtert.

Umfangreiches audio-visuelles Material steht zur Verfügung, um die Vermittlung aller wesentlichen operativ-technischen Inhalte des Faches zu vermitteln.

Es besteht eine aktive Rotation mit den chirurgischen und internistischen Partnerabteilungen.

Begleitend zur fachbezogenen Weiterbildung wird die wissenschaftliche Beschäftigung ausdrücklich gefördert.

Die Vertiefung wissenschaftlicher Aktivitäten in Forschungslaboren anderer Institutionen (z. B. USA) wird ebenfalls ausdrücklich gefördert.

Warum diese Ausführungen?

Im April 2005 ist für das Saarland die neue Weiterbildungsordnung in Kraft getreten, mit der die Weiterbildung in der Herzchirurgie, aber auch in einigen anderen chirurgischen Disziplinen geregelt wird. Ausgang für eine Neufassung der Weiterbildung war die Erkenntnis, dass die bisherige Struktur in einigen Aspekten Raum für Verbesserung ließ. Mit den folgenden Ausführungen soll skizziert werden, wie sich diese neue Weiterbildungsordnung in der Herzchirurgie und auch im Kontext der fachlich benachbarten Fächer konkret auswirkt. Zusätzlich haben wir uns bemüht, Weiterbildungsinhalte über den Wortlaut der Ordnung hinaus zu spezifizieren.