Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Anamnesegruppen
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Lehre >> Dekanat >> Studiendekanat >> Anamnesegruppen >> Interprofessionelle Anamnese

Interprofessionelle Lehre an UKS und UdS

Die Notwendigkeit einer kooperativen Praxis der verschiedenen Gesundheits- und Sozialberufe steht schon lange außer Frage. Vielmehr finden sich mittlerweile weltweit zahlreiche Initiativen und Lehrprojekte, die sich mit dem Thema der Interprofessionellen Lehre beschäftigen.

 

Was ist Interprofessionelle Lehre und was haben die Anamnesegruppen damit zu tun?

Interprofessionelle Lehre findet vor dem Eintritt in den Beruf statt. So haben Studierende und Auszubildende die Möglichkeit, die Zusammenarbeit mit anderen Gesundheits- und Sozialberufen bereits während der Ausbildung zu erlernen und anzuwenden. Neben interprofessionellen Kompetenzen profitieren die Teilnehmenden auch voneinander durch unterschiedliche Herangehensweisen und Erfahrungen der verschiedenen Ausbildungsberufe und Studiengänge.

Gerade in unseren interprofessionellen Anamnesegruppen entsteht so eine ideale Atmosphäre für angeregtes Lernen und eine vielfältige Diskussion.

 

Wie funktionieren interprofessionelle Anamnesegruppen?

Seit Oktober 2018 vergeben wir 8 Plätze in 4 Anamnesegruppen an Schüler des Schulzentrums des UKS.

Jeweils 6 Medizinstudierende aus dem 1.vorklinischen Semester durchlaufen das Wahlfach gemeinsam mit 2 Schülern aus den verschiedenen Ausbildungsberufen des UKS. 
Wie alle Teilnehmer aus den Reihen der Medizinstudierenden, haben die Auszubildenden auch die Möglichkeit am Endes des Kurses die mündlich-praktische Prüfung abzulegen.

Interessierst du dich für das Thema "Interprofessionalität"?

Möchtest du die medizinische Ausbildung an UdS und UKS weiter verbessern?

Hast du Lust dich mit medizindidaktischen Themen auseinanderzusetzen?

 

Dann melde dich gerne jederzeit bei uns! Wir freuen uns über Teamzuwachs!

anamnese@mzmh.de