Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Innere Medizin IV - Nieren- und Hochdruckkrankheiten
Leitung: Prof. Dr. Danilo Fliser
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Medizinische Kliniken >> Innere Medizin IV >> Wir über uns >> Mitarbeiter >> Prof. Dr. Urban Sester

LEBENSLAUF

PROF. DR. MED. URBAN SESTER

 

ANSCHRIFT
Klinik für Innere Medizin IV
Kirrberger Str. Gebäude 41
Universitätsklinikum des Saarlandes
66421 Homburg
Tel: 06841/16-15049; FAX: 06841/16-15453
Email: Urban.Sester@uks.eu

 

WERDEGANG
Oktober 1988 - Oktober 1995 Studium der Medizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Oktober 1994 - Oktober 1995 Praktisches Jahr:
Innere Medizin am Bezirksspital Zofingen; Schweiz
Wahlfach Psychiatrie; Universitätsklinik Freiburg
Chirurgie am Spital Wetzikon; Schweiz
Oktober 1995 Dritter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (gut)

November 1995

 

 

 

Promotion über das Thema:

"Antivirale Aktivität verschiedener Mx-Proteine gegen Ortho- und Paramyxoviren"
bei Prof. Dr. med. Otto A. Haller; Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene Freiburg
Note „summa cum laude“

Dezember 1995 - Mai 1997

 

Arzt im Praktikum am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in der

Klinik für Innere Medizin IV (Schwerpunkt Nephrologie) unter Leitung von Prof. Dr. med. H. Köhler

Juni 1997 - September 2002
Assistenzarzt an der oben genannten Klinik

Oktober 2002 - September 2004

 

Im Rahmen eines eigenen DFG-Sachbeihilfeprojektes Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruprecht-

Karls-Universität Heidelberg am Institut für Immunologie unter der Leitung von Prof. Dr. med. S. Meuer

ab Oktober 2004

 

Rückkehr an die Universitätskliniken des Saarlandes

Klinik für Innere Medizin IV (Schwerpunkt Nephrologie) unter Leitung von Prof. Dr. med. H. Köhler

Oktober 2005
Anerkennung des Facharztes für Innere Medizin

November 2007

 

 

 

 

Habilitation für das Fach Innere Medizin mit dem Thema:
"Beeinträchtigung der zellulären Immunantwort bei der Hämodialyse-assoziierten chronischen Inflammation und bei Patienten nach Organtransplantation"

 

Transplantationsoberarzt der Klinik für Innere Medizin IV

April 2008

 

 

Anerkennung der Schwerpunktbezeichnung Nephrologie

 

Übernahme der organisatorischen Leitung des Transplantationsbüros am UKS

September 2008 Transplantationsbeauftragter des UKS
Juni 2011 Transplantationsverantwortlicher des UKS
April 2013 Leiter des Transplantationszentrums des UKS
November 2014
Verleihung der Außerplanmäßigen Professur durch die Universität des Saarlandes

 

PUBLIKATIONSLEISTUNG
Seit 1996 kontinuierlich Publikationsaktivität mit mehr als 80 Originalarbeiten, mehr als 40 Übersichtsarbeiten und mehr als 10 Buchartikeln

Seit 1997 regelmäßige Präsentation von wissenschaftlichen Daten und Übersichtsvorträgen auf nationalen und internationalen Konferenzen
h-Index: 30


GREMIENARBEITEN
Transfusionsbeauftragter der Inneren Medizin IV (Schwerpunkt Nephrologie)
Vertreter des Mittelbaus im  Bereichsrat Klinische Medizin
Vertreter des Mittelbaus im  Erweiterten Fakultätsrat der Medizinischen Fakultät
Vertreter des Mittelbaus in der Forschungskommission der Medizinischen Fakultät
Vertreter des Mittelbaus im Forschungsausschuss der Universität des Saarlandes

 

SONSTIGE QUALIFIKATIONEN (AUSWAHL)
Mitglied der S3-Leitlinienkommission zu Harnwegsinfektionen

MITGLIEDSCHAFT IN FACH-GESELLSCHAFTEN
-    American Society of Nephrology
-    Deutsche Transplantationsgesellschaft
-    Deutsche Gesellschaft für Nephrologie
-    Deutsche Gesellschaft für Immunologie
-    Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
-    Deutscher Hochschulverband
-    Saarländisch-Pfälzische Internisten Gesellschaft


AUSZEICHNUNGEN
2004 Tacrolimus-Forschungspreis der Deutschen Transplantationsgesellschaft