Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Lehre
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Lehre >> Humanmedizin >> 2. Studienabschnitt >> Allgemeinmedizin >> Blockpraktikum

Blockpraktikum

Das zweiwöchige Blockpraktikum Allgemeinmedizin ist, unabhängig vom Kurs Allgemeinmedizin, eine eigenständige, scheinpflichtige Veranstaltung. Es findet im 5. oder 6. klinischen Semester statt und ist nicht (mehr) an die vorlesungsfreie Zeit gebunden. Dabei kann es, wenn z.B. der Kurs Allgemeinmedizin erst im 6. Klinischen Semester besucht werden sollte, auch bereits vor diesem stattfinden.

Nachfolgendend finden Sie das Curriculum für das Blockpraktikum zum Download:

Curriculum Blockpraktikum Allgemeinmedizin
 

Lehrpraxen

Die/der Studierende bewirbt sich selbst um einen Praktikumsplatz in einer der akkreditierten Lehrpraxen.
 

Lehrpraxen (alphabetisch sortiert) (Stand: 21.09.2022)

Lehrpraxen (nach PLZ sortiert) (Stand: 21.09.2022)
 

Lehrpraxen, die nicht auf der Liste stehen, können unter Umständen auch anerkannt werden, wenn ein entsprechender Antrag rechtzeitig vor Beginn des Praktikums (wenigstens vier Wochen) an zfam @uks.eu gestellt wird. Es können nur Lehrpraxen akkreditiert werden, die sich im Einzugsbereich der Universitätsklinik befinden.

Das Blockpraktikum kann nach neuer Approbationsordnung prinzipiell auch im Einzugsbereich einer anderen Medizinischen Fakultät abgeleistet werden. Es muss sich dabei aber immer um eine dort regulär akkreditierte Akademische Lehrpraxis handeln. Der Nachweis hierfür ist durch die/den Studierende(n) vor Beginn des Praktikums zu erbringen (zfam @uks.eu). Zu beachten ist, dass die Universität des Saarlandes keine Vergütung an Lehrpraxen zahlt. Das sollte unbedingt vorher mit der Praxis abgeklärt werden, um spätere Unannehmlichkeiten zu vermeiden!
 

Ablauf

Sobald der Termin für das Praktikum fest vereinbart wurde, muss eine verbindliche Meldung an zfam @uks.eu erfolgen. Das Praktikum dauert zehn Arbeitstage zu je acht Stunden. Eine Aufteilung der Arbeitstage auf verschiedene Wochen ist nicht erlaubt, es sei denn, sie sind nur durch ein Wochenende getrennt. Sollte in die vereinbarte Zeit ein Feiertag fallen, kann die Dauer von zwei Wochen trotzdem attestiert werden. Das Blockpraktikum darf nicht in der elterlichen Praxis durchgeführt werden. Es kann auch nicht mehr als ein Blockpraktikant zum jeweiligen Zeitpunkt in einer Praxis aufgenommen werden.  Zum Blockpraktikum ist das Portfolio mitzubringen und durchzuarbeiten.
 

Ende des Praktikums und Evaluation

Am Ende des Praktikums füllt der Inhaber der Lehrpraxis den Testatbogen aus, der im Original im Zentrum Allgemeinmedizin vorzulegen ist (siehe Bürozeiten auf der Startseite). Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, die Unterlagen jederzeit in den Briefkasten vor dem Gebäude einzuwerfen oder per Post zu schicken. Bitte achten Sie darauf, dass alles vollständig ausgefüllt ist: Arztstempel, Unterschrift, Ihre Daten! Der Briefkasten wird mittwochs und freitags (Bürotage) geleert und die Note gleich in LSF eingegeben (sofern die Arztpraxis online evaluiert ist); so sieht man auch, ob die Unterlagen "angekommen sind". Die ausgearbeiteten Patientenfälle müssen ebenfalls abgegeben werden (bitte downloaden und ausdrucken). Die Evaluation der Arztpraxis erfolgt online: Evaluation.

Wir wünschen unseren Studierenden ein interessantes und lehrreiches Blockpraktikum Allgemeinmedizin!

Zentrum Allgemeinmedizin
Medizinische Fakultät der
Universität des Saarlandes
Geb. 80.2
66421 Homburg

Tel. 06841-16-26800
E-Mail: zfam @uks.eu