Hinweis - Diese Webseite verwendet technisch notwendige Cookies. Durch Klicken auf "OK" wird ein zusätzlicher Cookie gesetzt, damit dieser Hinweistext nicht erneut erscheint. Weitere Informationen
OK
Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Klinik für Kieferorthopädie
Leitung: Univ.-Prof. Dr. med. dent. Jörg Lisson, M.Sc.
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> ZMK >> Kieferorthopädie >> Infos zur Forschung

Forschung in der Kieferorthopädie am UKS

 

Forschungsschwerpunkte der Klinik für Kieferorthopädie

  • 3D- Modellanalyse
  • kephalometrische Analyse
  • Veränderungen der Halswirbel nach der Behandlung
  • Nachuntersuchung abgeschlossener Behandlungen mit vergleichbaren Geräten

Laufende Promotionsthemen:

  • Bestimmung des Zahnkronenradius anhand der dreidimensionalen Modellanalyse
  • Effekte der Hybrid-GNE
  • Effekte der modifizierten Frosch-Apparatur
  • Effekte und Nebenwirkungen des einseitigen Lückenschlusses

Aus den laufenden Projekten werden regelmäßig Promotionsthemen vergeben, Publikationen erstellt sowie Tagungsbeiträge generiert.

    Arnold-Biber-Preis 2022

    Ein Autorenteam der Klinik für Kieferorthopädie (Prof. Dr. Gero Kinzinger, Priv.-Doz. Dr. Jan Hourfar, Dr. Charlotte Buschhoff, Prof. Dr. Jörg Lisson, zusammen mit Autoren aus Marburg und Viersen) ist Preisträger des Arnold-Biber-Preises 2022, der höchsten Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO e.V.) für die Studie mit dem Titel

    »Age-dependent interactions of maxillary sutures during RME and their effects on palatal morphology - CBCT and dental cast analysis«.

    Fotonachweis: © Dentaurum/Pforzheim 2022

    Arnold-Biber-Preis 2017

    Ein Autorenteam der Klinik für Kieferorthopädie (Prof. Dr. Gero Kinzinger, Dr. Jan Hourfar, Prof. Dr. Cornelia Kober, Prof. Dr. Jörg Lisson) ist Preisträger des Arnold-Biber-Preises 2017, der höchsten Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO e.V.) für die Studie mit dem Titel

    »Morphologie der Fossa mandibularis im Behandlungsverlauf mit einer festsitzenden, funktionskieferorthopädischen Apparatur – eine magnetresonanztomographische Studie«.

    Fotonachweis: © T.Ecke/MCIBerlin 2017

    Jahresbestpreis der DGKFO 2016

     

    Ein Autorenteam mit Beteiligung der Klinik für Kieferorthopädie erhielt einen der drei Jahresbestpreise 2016 der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO e.V.) für die Arbeit "Differential treatment effects of two anchorage systems for rapid maxillary expansion: a retrospective cephalometric study".

    Dentsply Sirona Förderpreis 2016

    Zahnärztin Alexa van Schöll vertrat die Universität des Saarlandes beim 30. Dentsply Sirona Förderpreis im Rahmen des Zahnärztetages in Frankfurt. Sie trug Ergebnisse Ihrer Dissertation zur Transversalen Reduktionsapparatur vor.

     

    ©Fotografie: Sirona/Dentsply

    Dentsply Förderpreis 2014

    Zahnärztin Franziska Thieme vertrat die Universität des Saarlandes beim Dentsply Förderpreis im Rahmen des Zahnärztetages in Frankfurt. Sie trug Ergebnisse Ihrer Dissertation zur Halswirbelkörperanalyse vor.

     

    ©Fotografie: Thomas Ruddies, Hamburg, www.ruddies.de

    Dentsply Förderpreis 2011

    Cand. med. dent. Dorothea Kasperek vertrat die Universität des Saarlandes beim Dentsply Förderpreis im Rahmen des Zahnärztetages in Frankfurt. Sie trug Ergebnisse Ihrer Dissertation zur Hybrid-GNE-Apparatur vor.

    3D Modellanalyse