Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
Leitung: Univ. Prof. Dr. med. Ch. Rübe
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Radiologie >> Strahlentherapie >> Labor für Molekulare Radioonkologie >> BMBF-Verbundprojekt - Online >> Termine & Fort- und Weiterbildung

Termine & Fort- und Weiterbildung

Termine 2018

Symposium "Experimentelle Strahlentherapie und Klinische Strahlenbiologie"

vom 22.-24. März 2018 am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

 

Termine 2017

5. Meeting zum BMBF-geförderten Forschungsprojekt

„DNA-Reparaturfoci als Marker der individuellen Strahlenempfindlichkeit“


4. September 2017 (10:30 – 15:30 Uhr)
Seminarraum der Klinik für Strahlentherapie und Onkologie
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Theodor-Stern-Kai 7

60590 Frankfurt/Main


10:30 Uhr
Begrüßung


11:00-11:30
AP1     RF als Marker einer chronischen Strahlenexposition
M. Bucher, M. Gomolka, U. Rössler, S. Hornhardt
Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)

11:30-12:00 Uhr
AP2     Akkumulation von RF bei Niedrigdosis-Bestrahlung
N. Schuler, Z. Schmal, C.E. Rübe
Klinik für Strahlentherapie & Radioonkologie, Universität des Saarlandes (UdS)

12:00-12:30 Uhr
AP3     RF als Marker der individuellen Strahlenempfindlichkeit
S. Köcher, W. Mansour
Labor für Exp. Radioonkologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

12:30-13:00 Uhr
AP4    Akkumulation von RF in der Strahlentherapie
Y. Lorat, S. Timm, C.E. Rübe
Klinik für Strahlentherapie & Radioonkologie, Universität des Saarlandes (UdS)


13.00- 13:30 Uhr
Pause


13:30- 14:00 Uhr
AP5     RF als Marker der Tumorstrahlenempfindlichkeit
T. Rassamegevanon, C. von Neubeck, M. Krause
Klinik für Strahlentherapie & Radioonkologie, Technische Universität Dresden (TUD)

14:00-14:30 Uhr
AP6  RF als Marker einer genomischen Instabilität
F. Meyer, K. Borgmann
Labor für Exp. Radioonkologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

14:30-15:00 Uhr
AP7    Automatisierung der RF-Detektion
A. Elimport, D. Roggenbuck , MEDIPAN GmbH (MED)

15:00-15:30 Uhr
Diskussion

 

 

4. Meeting zum BMBF-geförderten Forschungsprojekt „DNA-Reparaturfoci als Marker der individuellen Strahlenempfindlichkeit“

26. September 2016  (8:15 – 12:30  Uhr) im Rahmen der GBS Konferenz in Erlangen

 

Tagesprogramm:

8:15 Begrüßung

 

8:30 - 9:00

AP5    RF als Marker der Tumorstrahlenempfindlichkeit

C. von Neubeck, M. Krause, M. Baumann

Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Technische Universität Dresden (TUD)

 

9:00-9:30

AP6  RF als Marker einer genomischen Instabilität

F. Meyer, K. Borgmann

Labor für Exp. Radioonkologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

 

9:30-10:00

AP7    Automatisierung der RF-Detektion

D. Satorius, C. Fritz, D. Roggenbuck , MEDIPAN GmbH (MED)

 

10:00-10:30

AP1    RF als Marker einer chronischen Strahlenexposition

M. Bucher, M. Gomolka, U. Rössler, S. Hornhardt

Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)

 

10:30-11:00

AP2    Akkumulation von RF bei Niedrigdosis-Bestrahlung

Z. Schmal, C.E. Rübe

Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Universität des Saarlandes (UdS)

 

11:00-11:30

AP3    RF als Marker der individuellen Strahlenempfindlichkeit

S. Köcher, W. Mansour

Labor für Exp. Radioonkologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

 

11:30-12:00

AP4    Akkumulation von RF in der Strahlentherapie

Y. Lorat, N. Schuler, J. Fleckenstein, C.E. Rübe

Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Universität des Saarlandes (UdS)

 

 

 

 

 

Fortbildungen

 

Fortbildungen in Dresden

  • Symposium Experimentelle Strahlentherapie und klinische Strahlenbiologie
  • Klinische Strahlenbiologie für Ärzte in der Weiterbildung zum Radioonkologen
  • Fachkundekurs für die Partikeltherapie
  • Biomarker Workshop
  • Aktualisierungskurs für ‚Fachkunde Tele- und Brachytherapie
  • OncoRay-DKTK Research Seminar (Livestream)

Vergangene Fortbildungen

  • „Interdisciplinary Radiation Research“: 18.4. bis 29.4.2016 BfS, München.
    Organisation: Maria Gomolka (BfS), e-mail: mgomolka @bfs.de
  • "Molekularen Radioonkologie": 18.04. bis 19.04.2016 UKE, Hamburg.
    Organisation: Kerstin Borgmann (UKE Hamburg), Nils Cordes (Oncoray, Dresden).
    Nähere Information im Sekretariat, Tel. 040/7410 56080, e-mail: strahlenbiologie @uke.de