Hinweis - Diese Webseite verwendet technisch notwendige Cookies. Durch Klicken auf "OK" wird ein zusätzlicher Cookie gesetzt, damit dieser Hinweistext nicht erneut erscheint. Weitere Informationen
OK
Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
Leitung: Univ. Prof. Dr. med. M. Hecht
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Radiologie >> Strahlentherapie >> Labor für Molekulare Radioonkologie

Labor für Molekulare Radioonkologie

Das Labor untersucht die Bedeutung von strahleninduzierten DNA-Schäden sowohl in-vitro in verschiedenen Zellsystemen, als auch in-vivoin Normal- und Tumorgeweben durch die Verwendung unterschiedlicher Mausmodelle bzw. die Analyse menschlicher Gewebeproben. Das zentrale Ziel ist ein besseres Verständnis der Entstehung und Reparatur von strahlenbiologisch bedeutsamen DNA-Schäden und ihre zellulären Konsequenzen. Dieses übergeordnete Forschungsthema wird zur Zeit in vier unterschiedlichen Projekten untersucht:


Kontakt

Labor für Molekulare Radioonkologie

Laborleitung:
Prof. Dr. med. Claudia E. Rübe

Universitätsklinikum des Saarlandes
Kirrberger Straße
Gebäude 6.5
D-66421 Homburg/Saar

Tel.: 06841/16-34614
Fax: 06841/16-21401