Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Klinik für Innere Medizin II - Gastroenterologie und Endokrinologie
Kommissarischer Leiter der Klinik: Prof. Dr. med. Marcin Krawczyk
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Medizinische Kliniken >> Innere Medizin II >> Forschung >> Klinische Studien

Studienambulanz: Medizin von Morgen gestalten

In unserer Studienambulanz unter der ärztlichen Leitung von Dr. med. Matthias Reichert steht die Patientensicherheit besonders im Mittelpunkt. Damit die Behandlungsmöglichkeiten noch besser werden und wir eine Therapie mit neuen, Erfolg versprechenden Medikamenten in vielen Fällen früher anbieten können sind in die Klinik für Innere Medizin II sowohl ein modernstes molekularbiologisches Forschungslabor als auch eine Studienambulanz zur Organisation und Durchführung nationaler und internationaler kontrollierter Therapieprotokolle integriert.

 

Im Rahmen unserer klinischen Studien in den Phasen I-IV bieten wir Ihnen:

  • ein weites Spektrum an neuen Therapieverfahren
  • innovative Diagnostik
  • intensive ärztliche Betreuung
  • individuelle Beratung

 

Aktuell werden klinische Studien für folgende Indikationen angeboten:

  • Chronische Virushepatitis (HBV, HCV)
  • Nicht alkoholische Steatohepatitis (NASH)
  • Leberkrebs (HCC)
  • Dickdarmkrebs (CRC)
  • Leberzirrhose und portale Hypertension
  • Neuroendokrine Tumore (NET)
  • Magenkarzinom
  • Pankreaskarzinom
  • Portal Hypertension
  • Morbus Crohn
  • Akromegalie
  • Erkrankung der Hypophyse
  • Wachstumshormonmangel

 

Bei Interesse können Sie Einzelheiten in unserer Studienzentrale erfragen.

SEAL-Programm: Prävention ist auch in Zeiten von Corona wichtig!

Wann haben Sie sich das letzte Mal von Ihrem Hausarzt durchchecken lassen? Beim kostenlosen Check-up 35 werden Sie auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenerkrankungen und Diabetes untersucht. Versicherte der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ab 35 Jahren werden im Rahmen des Lebervorsorge-Programms SEAL zusätzlich auf Leberkrankheiten untersucht. Ob auch Ihr Hausarzt am SEAL-Programm teilnimmt erfahren Sie hier www.lebervorsorge.de/seal/web/teilnehmenden-seal-zentren.

 

Lassen Sie sich noch heute einen Termin geben: Die Teilnahme ist nur noch bis 31.12.2020 möglich! Bisher haben über 11.000 Probanden teilgenommen!


Das Lebervorsorge-Programm SEAL, gefördert mit 2,7 Millionen Euro vom G-BA Innovationsfonds, untersucht, inwieweit ein Leberwert-Screening bei Ihrem Hausarzt bei der Prävention und Früherkennung von Lebererkrankungen sinnvoll ist und ob dieses in die Regelversorgung der Krankenversicherung übernommen werden sollte.


Projektleitung im Saarland: Univ.-Prof. Dr. med. F. Lammert, Direktor der Klinik für Innere Medizin II

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an mich:
Dr. med. M. Reichert, matthias.reichert @uks.eu

Terminvereinbarung

Telefon 06841-16-15288

Ansprechparter

Karen Schneider
Studienkoordinatorin

Telefon 06841-16-15289
Fax 06841-16-15282

Ute Kemnade
Studienschwester
Telefon 06841-16-15288

Birgit Scheidweiler
Studienschwester
Telefon 06841-16-15288

erreichbar
Montag - Freitag 08.00 - 12.00 Uhr