Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Kinderpneumologie/Mukoviszidose
Leitung: Prof. Dr. Michael Zemlin

Pädiatrische Pneumologie und Allergologie

In der Pädiatrischen Pneumologie und Allergologie betreuen wir in einem interdisziplinären Team Kinder und Jugendliche mit akuten und chronischen Erkrankungen der Atemwege sowie allergischen Erkrankungen.
Hierbei liegt der Schwerpunkt auf der Diagnostik und Behandlung von Patienten mit angeborenen chronischen Atemwegserkrankungen. 

Kinderpneumologische Ambulanz
In der kinderpneumologischen Ambulanz kümmern wir uns um chronisch lungenkranke Kinder und Jugendliche. Das Krankheitsspektrum umfasst u.a. schweres Asthma bronchiale, die Primär Ziliäre Dyskinesie (PCD) und als Schwerpunkt die Mukoviszidose (CF). 
Leistungen:

  •     Ausführliche und spezialisierte ärztliche Beratung

  •     Allergologische Diagnostik (Haut-Prick-Test, serologische Allergiediagnostik)

  •     Lungenfunktionsdiagnostik (Spirometrie, Bodyplethysmographie, CO-Diffusion, Gas-Auswasch-Verfahren (MBW), bronchiale Provokationsverfahren)

  •     Messung von fraktioniertem exhalativem Stickstoffmonoxid (FeNO) und nasalem Stickstoffmonoxid

  •     Flexible Laryngo-, Tracheo-, Bronchoskopie 

  •     Bildgebende Diagnostik in Kooperation mit der Radiologie (konventionelle Röntgenaufnahme, Computertomographie, Magnetresonanztomografie, Thoraxsonographie)

  •     Pilocarpin-Iontophorese (Schweißtest) als Goldstandard zur Diagnostik der Mukoviszidose

  •     genetische Diagnostik in Zusammenarbeit mit spezialisierten humangenetischen Laboren


Mukoviszidose-Ambulanz
Die Mukoviszidose oder Cystische Fibrose (CF) ist die häufigste vererbte Stoffwechselkrankheit in Mitteleuropa. In Deutschland leben etwa 8.000 Betroffene und jedes Jahr kommen rund 200 Kinder mit Mukoviszidose zur Welt.
Infolge eines Gendefektes (defekter Ionenkanal, sog. CFTR) wird in vielen Organen des Körpers ein sehr zäher Schleim produziert. Betroffen von der Erkrankung sind viele Organe, v.a. die Lunge mit häufigen und teils schweren bakteriellen Infektionen, die Bauchspeicheldrüse und der Darm mit Verdauungsproblemen und Gedeihstörung.
Seit 2016 ist die Mukoviszidose im deutschen Neugeborenenscreening integriert und die Diagnose erfolgt in der Regel wenige Wochen nach der Geburt.

Mit unserem engagierten Team bieten wir eine persönliche und kompetente Versorgung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen mit Mukoviszidose an. An der UKS Kinderklinik betreuen wir ca. 70 Patienten sowohl ambulant als auch stationär.  

Unser interdisziplinäres Team aus erfahrenen Ärzten, Krankenschwestern, Ernährungsberaterinnen, Physiotherapeuten, einer Sozialpädagogin und einer Psychologin garantiert eine umfassende und ganzheitliche Betreuung von der Diagnosestellung bis zur Transition in die Erwachsenmedizin. 

Wir arbeiten eng zusammen mit dem Mukoviszidose e.V. Regionalgruppe Saar-Pfalz, der zahlreiche Fachinformationen und persönliche Betreuungsangebote bereit hält.
 

Team

Ärztliche Mitarbeiter: 
Dr. med. Katharina Remke (Leiterin Ambulanz)
Michaela Schiller (Zentrum für altersübergreifende Palliativmedizin und Kinderschmerztherapie)
Ansprechparterin Pflegeteam: Christina Mohrbach, Aileen Embs
Ernährungsberatung: Bärbel Palm, Sibylle Eisinger
Physiotherapische Mitarbeiter: Sybille Stephan-Lutter
Psychologische Mitarbeiter: Doris Leitner
Sozialdienst: Selina Schuhmacher

Schweißtest/Mukoviszidose-Register-Dokumentation: Gudrun Sternfeld
 

Sprechstundenzeiten der Ambulanz

Montag 8:00-11:00Uhr und 13:00-16:00Uhr
Donnerstag 8:00-12:00Uhr 
Freitag 08:00- 11:00Uhr und 13:00-15:00Uhr
 

Terminvergabe
06841/16-28343
Montag bis Donnerstag 08.00  12.00 Uhr und 13:00-15:30Uhr
Freitag 8:00-12:00Uhr und 13:00-14:30Uhr