Hinweis - Diese Webseite verwendet nur technisch notwendige Cookies, ohne Tracking-Funktion. Durch Klicken auf "OK" wird ein zusätzlicher Cookie gesetzt, damit dieser Hinweistext nicht erneut erscheint. Weitere Informationen
OK
Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie
Leitung: Prof. Dr. Michael Zemlin
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Kinder- und Jugendmedizin >> Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie >> Patienteninformationen >> Spezialsprechstunden >> Kindergynäkologie und Kinderschutz

Kindergynäkologie und Kinderschutz

Mädchen sind nicht einfach „kleine Frauen“.


Die Kinder- und Jugendgynäkologie füllt die Lücke, die lange in der Betreuung von gynäkologischen Erkrankungen, Symptomen und Problemen bei kleinen und heranwachsenden Mädchen bestand. Dabei spielt die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Gynäkologie, der Kinderendokrinologie , der Kinderchirurgie und  -urologie (sowie in Fällen von Missbrauch mit der Rechtsmedizin ) eine wesentliche Rolle.


Mögliche Vorstellungsgründe sind:

  • Entwicklungsstörungen/Fehlbildungen/Auffälligkeiten des äußeren Genitales/der Brust
  • Labiensynechien („Verklebung der kleinen Schamlippen“)
  • Fluor („Ausfluss“)
  • Hirsutismus („männliches Behaarungsmuster“ bei Mädchen)
  • Menstruationsstörungen (zu selten, zu oft, zu stark…)
  • Ovarialzysten
  • Spezielle Verhütungsberatung
  • Sexueller Missbrauch, Misshandlung (bei Mädchen und Jungen). In manchen Fällen kann eine stationäre Aufnahme zur umfassenden Diagnostik unter Hinzuziehen der Kinderschutzgruppe sinnvoll sein.

 

Öffnungszeiten der Ambulanz: Montag 13.00 – 15:00 Uhr, Donnerstag: 10 – 12 Uhr und nach Vereinbarung

 

Leiterin Ambulanz für Kindergynäkologie und Kinderschutz: Frau OÄ Dr. S. Lehmann-Kannt (Kinder-Endokrinologin und  Diabetologin, Kindergynäkologin, Kinderschutzmedizinerin)

 

Terminvergabe: Montag bis Freitag 11.00 – 13.00 Uhr unter 06841/16-28343
Vorbereitung: Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zur ambulanten Vorstellung mit:

  • Krankenversicherungskarte
  • Überweisungsschein vom niedergelassenen Kinderarzt
  • gelbes Vorsorgeheft
  • Vorbefunde anderer Ärzte
  • In Fällen von gezielter Begutachtung im Hinblick auf sexuellen Missbrauch: entsprechende Beauftragung durch die anfordernde Institution