Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie
Leitung: Prof. Dr. med. Thomas Volk
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Anästhesiologie >> Unsere Klinik >> Notfallmedizin >> Luftrettung CH-66

Notfallmedizin: Luftrettung mit dem Christoph 66


Seit Ende des Jahres 2019 besetzt unsere Klinik mit den Kolleginnen und Kollegen zweier weiterer Kliniken den Rettungs- und Intensivtransporthubschrauber „Christoph 66“. Damit stellen wir die notfallmedizinische Versorgung in unserer Großregion sicher. Der Hubschrauber gehört zur Flotte der ADAC Luftrettung, die als einer der größte Betreiber Europas einen starken Partner für die moderne Notallmedizin darstellt.



Dank seiner modernen Ausstattung ist der Hubschrauber des Typs Airbus H145 vielseitig und auch über größere Entfernungen hinweg einsetzbar. Bestens geeignet ist „Christoph 66“ vor allem, um schwerstverletzte und schwererkrankte Patientinnen und Patienten zu versorgen. Außerdem besteht die Möglichkeit, Intensivverlegungen unter laufender Lungenersatztherapie (ECMO) durchzuführen oder Neu- und Frühgeborene im Transport-Inkubator in spezialisierte Kliniken zu transportieren.

Über 1500 Einsätze in Jahr 2020 sprechen eine klare Sprache. Der Rettungs- und Intensivtransporthubschrauber ist aus der Großregion nicht mehr wegzudenken.


 

 




 

 

 

 

 


 


Ansprechpartner

Dr. med.
Werner Armbruster
Oberarzt
Bereichsleitung Notfallmedizin
werner.armbruster @uks.eu


T +49 – (0) 68 41 – 16 – 3 00 00
F +49 – (0) 68 41 – 16 – 2 25 89