Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Ärztliche Direktion
Prof. Dr. Wolfgang Reith
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Ärztliche Direktion >> Klinisches Ethikkomitee

Bildquelle: www.freepik.com

Ethikberatung am UKS

Was ist Ethikberatung?
Die Möglichkeiten der modernen Medizin fordern von Ärztinnen und Ärzten, von Pflegenden, Patientinnen und Patienten sowie ihren Angehörigen immer wieder komplexe Entscheidungen. Die unterschiedlichen Werthaltungen, religiösen Überzeugungen oder Vorstellungen von einem guten Leben aller Beteiligten können die Entscheidungsfindung am Krankenbett erschweren. In der Praxis treten ethische Fragen in konkreten Entscheidungs­situationen auf, in denen häufig nicht mehr klar ist, welche Maß­nahme für den betroffenen Patienten oder die Patientin die beste
ist – oder es gibt Uneinigkeit darüber zwischen den Beteiligten. Für diese aus ethischer Sicht schwierigen Situationen im klinischen Alltag bietet das Klinische Ethikkomitee des Universitätsklinikums die Klinische Ethikberatung an. Die Ethikberatung kann immer angefordert werden, wenn im Rahmen der Patientenversorgung Unsicherheiten in Bezug auf Wertvorstellungen und moralische Überzeugungen auftreten oder die ethische Dimension einer Entscheidung geklärt werden soll. Der Behandlungsfall muss nicht spektakulär sein. Es sind gerade auch die Alltagssituationen, in denen eine Ethikberatung helfen kann, Orientierung angesichts komplexer Fragen zu finden.

Wie läuft Ethikberatung ab?
Ethikberatung findet als moderierte ethische Fallbesprechung auf der Station statt. Ziel der Ethikberatung ist es, durch Moderation und Analyse zur Lösung eines ethischen Konfliktes in einem konkreten Behandlungsfall beizutragen. Es sollten möglichst alle teilnehmen, die an der Behandlung und Pflege der Patientin oder des Patienten beteiligt sind.  Die Fallkonferenz beginnt mit einer kurzen Vorstellung der Teilnehmer, des Zeitrahmens (max. 60 Minuten) und der Diskussionsregeln. Die Ethikberaterinnen oder -berater übernehmen die Moderation der gemeinsamen Diskussion. Es werden alle medizinischen, pflegerischen, psychosozialen und spirituellen Fakten des konkreten Falles zusammengefasst. Es folgt die gemeinsame Formulierung der zentralen ethischen Frage, die in dem Beratungsgespräch geklärt werden soll. Alle Beteiligten formulieren ihre Meinungen, Einsichten und Haltungen zu der konkreten Frage. Dabei wird auch auf die berührten Werte (Wohl-Tun, Nicht-Schaden, Autonomie, Gerechtigkeit) Bezug genommen. Das Moderationsteam informiert ggf. über einschlägige ethische Stellungnahmen. Am Ende wird im Sinne einer Empfehlung ein gemeinsames Fazit gezogen. Dies kann eine gemeinsam akzeptierte Lösung des Konfliktes, ein Kompromiss oder ein Zwischenstand sein. Der Protokollant des klinischen Ethik-Komitees fasst die Ergebnisse der Fallkonferenz und eine etwaige Empfehlung in einem Protokoll zusammen. Alle Beteiligten unterliegen der Schweigepflicht.

Was kann Ethikberatung nicht leisten
In der Ethikberatung wird nicht über die medizinische Qualität der Behandlung geurteilt. Die bestmögliche medizinische Versorgung wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Die Verantwortung kann nicht delegiert werden. Sie verbleibt bei den jeweils Verantwortlichen des ärztlichen oder pflegerischen Teams. Ethikberatung ist keine Supervision und dient daher nicht primär dazu, Kommunikationsprobleme innerhalb des Behandlungsteams zu lösen, auch wenn bei vielen moralischen Konflikten kommunikative Aspekte eine Rolle spielen.

 

Wer kann eine Ethikberatung anfordern?

  • Patientinnen und Patienten
  • Angehörige
  • Ärztinnen und Ärzte
  • Pflegende
  • sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums

Wie fordert man eine Ethikberatung an?
Universitätsklinikum des Saarlandes
Ärztliche Direktion
Geschäftsstelle des Ethikkomitee (KEK)
66421 Homburg
T    +49 – (0) 68 41 – 16 – 2 40 13
F    +49 – (0) 68 41 – 16 – 2 32 79
E-Mail    ethikkomitee@uks.eu.

Nutzen Sie als Hilfestellung die nebenstehende „Checkliste Ethikberatung“.

Mitglieder des Klinischen Ethikkomitees (Stand 07-2019)

Petra Brand, petra.brand @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 17 87
Kursleitung Fachweiterbildung in der Schmerztherapie, Onkologie, Palliativmedizin und im Hospiz

Anja Danner anja.danner @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 3 31 00
Bereichsleitung Interdisziplinäre Intensivstation

 

Prof. Dr. Sven Gottschling zentrum.palliativmedizin @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 85 20

Klinikdirektor, Zentrum für Palliativmedizin und Kinderschmerztherapie

 

Prof. Dr. Norbert Graf elisabeth.friedel @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 84 11

Klinikdirektor, Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie

 

Dr. Benjamin Gronwald benjamin.gronwald @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 85 15

Ltd. Oberarzt Zentrum für Palliativmedizin und Kinderschmerztherapie

 

Prof. Dr. Wolfram Henn wolfram.henn @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 66 14

Humangenetische Beratungsstelle, Zentrale Ethikkommission der Bundesärztekammer, Deutscher Ethikrat

 

Prof. Dr. Karen Joisten (Extern) joisten @sowi.uni-kl.de, T 0631 - 205 - 31 18

Philosophie- und Ethikprofessorin, Technische Universität Kaiserslautern

 

Prof. Dr. Ralf Ketter ralf.ketter @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 44 44

Leitung Neurochirurgische Intensivstation, Klinik für Neurochirurgie, Transplantationsbeauftragter

 

PD Dr. Ingrid Kindermann ingrid.kindermann @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 1 52 40

Leiterin Kardiologische Spezialambulanz, Studienambulanz, Psychokardiologie

 

Prof. Dr. Stefan Kleinschmidt stefan.kleinschmidt @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 24 85

Oberarzt, Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

 

Christina Leis-Friederich christina.leis-friderich @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 46 05

PDL Radiologische Kliniken und Palliativmedizin

 

Dr. Philipp Lepper philipp.lepper @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 36 14

Ltd. Oberarzt, Klinik für Pneumologie, Allergologie, Beatmungs- und Umweltmedizin

 

Sven Lichtschlag-Traut (Extern) lichtschlag-traut @heimes-mueller.de, T 0681 - 4101 - 244

Fachanwalt für Medizinrecht, Rechtsanwälte Heimes & Müller

 

Prof. Dr. Andreas Link andreas.link @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 1 52 00

Leiter Intensivstation ICU und IMC, Klinik für Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin

 

Dr. Günther Löffler guenther.loeffler @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 83 74

Oberarzt, Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie

 

Esther Massar evkhlau @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 74 50

Evangelische Klinikseelsorge

 

Prof. Dr. Annemarie Matusche-Beckmann (Extern) matusche-beckmann @mx.uni-saarland.de, T 0681 - 302 - 2117

Medizinrecht, Universität des Saarlandes

 

Prof. Dr. Gabriele Meyberg-Solomayer gabriele.meyberg-solomayer @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 81 45

Leiterin Pränataldiagnostik und Schwangerenambulanz, Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin

 

Prof. Dr. Mathias Montenarh mathias.montenarh @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 65 01

Seniorprofessor Medizinische Biochemie und Molekularbiologie, Fritsche-Stiftung

 

Raymond Rambaud rambaud.raymond @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 74 55

Katholische Klinikseelsorge

 

Prof. Dr. Wolfgang Reith aerztlichedirektion @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 40 13

Klinikdirektor, Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Ärztlicher Direktor, Vorstandsvorsitzender des UKS

 

Prof. Dr. Bernhard Schick hno.chefsekretariat @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 29 84

Klinikdirektor, Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

 

Dr. Stefan Seckinger (Extern) stefan.seckinger @bistum-speyer.de, T 0631 - 3638 - 250

Evangelische und katholische Studierendengemeinde

 

Prof. Dr. Martina Sester martina.sester @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 35 57

Leitung Transplantations- und Infektionsimmunologie, Institut für Virologie

 

Dr. Angelika Thönnes praxis @psychotherapie-thoennes.com, T 0 68 41 - 173 - 189

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

 

Peter Vatter peter.vatter @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 75 92

Katholische Seelsorge

 

Prof. Dr. Thomas Volk claudia.roehn @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 24 85

Klinikdirektor, Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

 

Georg Weber evkhs @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 74 50

Evangelische Klinikseelsorge

 

Dr. Katja Welsch katja.welsch @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 85 00

Psychologische Psychotherapeutin, Zentrum für Palliativmedizin und Kinderschmerztherapie

 

Andreas Whitley andreas.whitley @uks.eu, T 0 68 41 - 16 - 2 20 35

Kursleitung Weiterbildung Pädiatrische Intensivpflege und Anästhesie

Kontakt

Universitätsklinikum
des Saarlandes

Geschäftsstelle des
Ethikkomitee (KEK)
1. Vorsitzender:
Prof. Dr. Wolfgang Reith

66421 Homburg
T    +49 – (0) 68 41 – 16 – 2 40 13
F    +49 – (0) 68 41 – 16 – 2 32 79
E-Mail    ethikkomitee @uks.eu

Infoflyer

Checkliste