Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Aktuelles
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Aktuelles >> Einzelansicht_News >> Aktuellesseite

Aktuellesseite

09.04.2019
VeranstaltungenAktuelles
Fortbildungs-und Informationsveranstaltung der Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie am Universitätsklinikum des Saarlandes

Am Dienstag, 09. April 2019, findet von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr ein Pflegesymposium am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg statt. Die Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie (Direktor: Univ.-Professor Dr. med. Matthias Glanemann) hat für das 9. Pflegesymposium das Schwerpunktthema „Stomatherapie 2Punkt0“ gewählt und beschäftigt sich in der aktuellen Veranstaltung mit künstlichen Darmausgängen. Die Veranstaltung richtet sich an Beschäftigte im Pflegebereich, allen nachsorgenden Einrichtungen sowie an betroffene Patienten und alle Interessierte. Veranstaltungsort ist der Nebenraum des Personalkasinos (Geb. 32) am UKS in Homburg.

 

Die regelmäßig stattfindenden Pflegesymposien der Klinik erfreuen sich großer Resonanz und haben sich als sehr gute Kommunikationsplattform etabliert. Sie tragen zur Begegnung von Pflegenden aus dem stationären und ambulanten Sektor bei und informieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer umfassend über wichtige Neuerungen.

Diesjähriges Schwerpunktthema ist „Stomatherapie 2Punkt0“, die neuesten Erkenntnisse zur Beratung, Pflege und Rehabilitation von Patientinnen und Patienten mit einem künstlichen Darmausgang, medizinisch als Enterostoma bezeichnet. Alleine in Deutschland leben derzeit 160.000 Menschen mit einem vorübergehenden oder dauerhaften Stoma, jedes Jahr kommen etwa 40.000 Stoma-Neuanlagen hinzu. Die Homburger Allgemeinchirurgie ist Kompetenzzentrum der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) für chirurgische Koloproktologie. Dabei setzt die Klinik die ganzheitliche Betreuung der Stoma-Patientinnen und -Patienten an oberste Stelle. „Gerade in der ersten Zeit nach einer Stoma-Anlage tauchen viele Fragen auf. Mit unserem professionellen, interdisziplinären Team bieten wir den betroffenen Menschen in dieser schwierigen Phase ihres Lebens die bestmögliche Unterstützung“, erklärt Klinikdirektor Prof. Dr. med. M. Glanemann.

Das Symposium beginnt mit der Begrüßung durch Prof. Dr. med. M. Glanemann und den Pflegedirektor des UKS Wolfgang Klein. Anschließend folgen vier Vorträge:

 

  • Dr. med. Antje Schulz-M., Oberärztin der Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß-und Kinderchirurgie beginnt mit Ihren Ausführungen zum Thema: Vielfältigkeit der Stomata!
  • Frank Blumberg, Stomatherapeut der Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß-und Kinderchirurgie beleuchtet die Therapie in seinem Vortrag: Schritt für Schritt – Stomatherapie am UKS
  • Die Stomapatientin Sabine Boßlet und ihre Home Care-Betreuerin  Janine Bettendorf verdeutlichen das Schwerpunktthema aus Patientensicht unter dem Motto: Hand in Hand – Gemeinsam durchstarten mit Stoma
  • Werner Droste, Vorsitzender der Fachgesellschaft Stoma, Kontinenz und Wunde e.V., gibt einen Einblick in seine hilfreiche Publikation: Stoma-Foto-Dokumentation – einfach besser fotografieren –

 

Neben den Fachvorträgen wird mit der Veranstaltung eine Plattform zur Diskussion und zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch geboten. Moderiert wird das Symposium von Grazijana Clemenz, der zertifizierten Case-Managerin der Klinik für Allgemeine Chirurgie Klinik, Viszeral-, Gefäß-und Kinderchirurgie.

 

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer.

 

Kontakt

Grazijana Clemenz

Case-Management

Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie

Universitätsklinikum des Saarlandes

Kirrberger Straße

D-66421 Homburg/Saar

Telefon 0 68 41 / 16 - 3 10 57

E-Mail: grazijana.clemenz @uks.eu

 

www.uks.eu/allgemeinchirurgie

 

www.uks.eu