Saarland University Medical Center and Saarland University Faculty of Medicine
Aktuelles
You are here: >> Startseite >> Aktuelles >> Einzelansicht_News >> Aktuellesseite

Aktuellesseite

07.03.2018
Aktuelles
Universität und Universitätsklinikum trauern um Professor Michael Pfreundschuh

Mit Bestürzung haben die Mitglieder der Universität und die Mitarbeiter des Universitätsklinikums die Nachricht vom Tod von Professor Michael Pfreundschuh aufgenommen.

 

Universitätspräsident Manfred Schmitt: „Die Universität verliert mit Herrn Kollegen Michael Pfreundschuh einen herausragenden Wissenschaftler und Arzt und einen gleichermaßen hochgeschätzten Hochschullehrer. Seinem therapeutischen Können als national und international höchst renommierter Arzt verdanken viele Menschen ihr Leben, für die der Forscher Michael Pfreundschuh zuvor unzählige Stunden im Labor und in der Klinik verbracht hatte. In seiner Person verbanden sich Empathie und Feingefühl im Umgang mit Patienten mit dem großen Intellekt eines herausragenden Wissenschaftlers. Im Namen der Universität wünsche ich der Familie von Herrn Professor Michael Pfreundschuh viel Kraft in dieser schweren Zeit.“

 

Michael Menger, Dekan der Medizinischen Fakultät: „Die Fakultät trauert um Michael Pfreundschuh. Er war ein genialer Wissenschaftler und einfühlsamer Arzt. Über mehr als zwanzig Jahre hat er als Hochschullehrer und Mitglied unserer Fakultät eine Vielzahl von jungen Kolleginnen und Kollegen für das Fach Hämato-Onkologie begeistert und die Klinik zu internationaler Sichtbarkeit geführt. Seine herausragenden Arbeiten in der Forschung haben weltweit die Behandlung krebskranker Patienten beeinflusst und entscheidend zur Verbesserung der Heilungsraten beigetragen. Seine unerschöpfliche Energie und Schaffenskraft waren Vorbild für uns alle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Wir sind stolz, dass er Mitglied unserer Fakultät war.“

 

Bernhard Schick, Ärztlicher Direktor des UKS: „Das Universitätsklinikum des Saarlandes hat mit tiefer Betroffenheit die Todesnachricht von Herrn Professor Michael Pfreundschuh aufgenommen. In seiner ärztlichen Tätigkeit hat er in ganz besonderer Weise Menschen mit hämato-onkologischen Erkrankungen in hohem persönlichen Engagement mit seinen Mitarbeitern auf höchstem Niveau behandelt und in seinem Umfeld seine ansteckende Begeisterung für die Medizin vermittelt. Durch seinen Tod verliert das Universitätsklinikum einen herausragenden Arzt, der weit über die Grenzen des Klinikums hinaus gewirkt hat. Die Mitarbeiter haben das hohe Engagement und die ausgezeichnete fachliche Qualifikation im persönlichen Dialog immer wieder erleben dürfen und Herrn Professor Michael Pfreundschuh als Mensch, Kollege, Mitarbeiter und Direktor der Klinik für Hämato-Onkologie in ganz besonderer Weise geschätzt. Seine außergewöhnliche  Forschungstätigkeit führte zu einem hohen  Maß an nationaler und internationaler Anerkennung. Die Menschen des Universitätsklinikums des Saarlandes sind dankbar für die gemeinsame Zeit und erleben den Tod von Herrn Michael Pfreundschuh als schmerzhaften Verlust.“

 

Professor Dr. Michael Pfreundschuh war Universitätsprofessor für Onkologie, Hämatologie, Klinische Immunologie und Rheumatologie. Darüber hinaus leitete er als Direktor die Klinik für Innere Medizin I am Universitätsklinikum des Saarlandes, war Leiter des José-Carreras-Forschungszentrums, Leiter des Ambulanten Onkologischen Zentrums und Mitglied im Bereichsrat der Klinischen Medizin in Homburg/Saar.