Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie
Leitung: Prof. Dr. Matthias Glanemann
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Chirurgie >> Allgemeinchirurgie >> Infos für Patienten >> Krankheitsbilder Allgemein- und Viszeralchirurgie >> Adipositaschirurgie

Homburger Kompetenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie

Unsere Klinik bündelt aktuelles Fachwissen und medizinisches Know-how zum Thema Adipositas (Fettleibigkeit).

 

Unser Team um Dr. Sebastian Holländer (Leiter des Zentrums) ist spezialisiert auf operative Eingriffe als Teil einer ganzheitlichen Adipositastherapie. Dazu gehören Magenballon, Magenbypass (Roux-en-Y-Magenbypass, "Mini-Magenbypass"), Magenband und Schlauchmagenbildung. Besonders schonend sind die minimal-invasiven OP-Techniken. Bei Vorliegen einer primären Indikation zur Operation gemäß der aktuellen S3-Leitlinie "Chirurgie der Adipositas und metabolischer Erkrankungen" führen wir den Eingriff ohne vorherigen Kostenübernahmeantrag durch.

 

Perioperative Fachberatung, ernährungswissenschaftliche Nachsorge und Betreuung erhalten unsere Patienten durch Fr. Deluiz-Ecker (Dipl. Ökotrophologin).

 

Auch Nebenerkrankungen, die die Lebenserwartung vieler stark adipöser Menschen stark verringern und ihre Lebensqualität drastisch einschränken, bezieht unser hochqualifiziertes Ärzteteam in die Versorgung der Patienten ein. Wissenschaftlich nachweisbar kommen zwei Drittel aller übergewichtigen Diabetiker nach der Behandlung dauerhaft ohne weitere Diabetestherapie aus. Bluthochdruck verschwindet ebenso häufig wie Fettstoffwechselstörungen und andere adipositasassoziierte Erkrankungen.