Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Innere Medizin IV - Nieren- und Hochdruckkrankheiten
Leitung: Prof. Dr. Danilo Fliser
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Medizinische Kliniken >> Innere Medizin IV >> Lehre >> Wahlfach HOM-KIT

HOM-KIT: Homburger Kommunikations- und Interaktionstraining

Aufbau und Inhalt vom HOM-KIT

Das Homburger Kommunikations- und Interaktionstraining (HOM-KIT) bietet Studenten im vorklinischen und klinischen Studienabschnitt & PJ die Möglichkeit, ihre Kompetenzen in ärztlicher Gesprächsführung, Kommunikation und Interaktion auf praxisrelevante Art und Weise zu entwickeln.

 

Damit dies unter möglichst realitätsnahen Bedingungen stattfinden kann, werden in den verschiedenen HOM-KIT Kursen im vorklinischen wie auch klinischen Studienabschnitt, ausschließlich speziell geschulte "Simulationspatienten" bzw. "Simulationsangehörige" (Laien- bzw. professionelle Schauspieler) eingesetzt.

 

Neben der praktischen Übung sollen auch Reflexion und Diskussion nicht zu kurz kommen.

 

Damit eine "verdichtete" Lernatmosphäre entsteht, finden alle HOM-KIT Kurse in Kleingruppen von max. 12 Studenten statt.

 

HOM-KIT ist als Wahlpflichtfach für den vorklinischen & klinischen Studienabschnitt anerkannt.

 

Selbstverständlich ist die Teilnahme an den verschiedenen HOM-KIT Kursen auch möglich & sinnvoll, wenn kein Wahlpflichtschein angestrebt wird - in diesem Fall wird eine detaillierte Teilnahmebescheiningung ausgestellt.

 

HOM-KIT ist eine Kooperations-Veranstaltung, die aktuell vom Studiendekanat, der Klinik für Innere Medizin IV (Direktor: Herr Prof. Dr. D. Fliser) und der Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (Direktor Herr Prof. Dr. N. Graf) des Universitätsklinikums des Saarlandes organisiert wird.

 

 

 

HOM-KIT Ansprechpartner

Dipl.-Psych.
D'Amelio
, Roberto
06841/16-23507
Dr. med.
Wevers-Donauer
, Gabriele
06841/16-28406

Förderung

"HOM-KIT" wird im SoSe 17 mit 7500,00 € aus Fördergeldern der Universität des Saarlandes gefördert.