Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Innere Medizin IV - Nieren- und Hochdruckkrankheiten
Leitung: Prof. Dr. Danilo Fliser
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Medizinische Kliniken >> Innere Medizin IV

Innere Medizin IV - Nieren- und Hochdruckkrankheiten

 

Leitung:

Prof. Dr. Danilo Fliser

 

Tel.: 06841/16-23526
Fax:  06841/16-23540

 

 

 

 

 

 

Die Klinik für Innere Medizin IV hat eine langjährige Tradition und führt den einzigen Lehrstuhl für Nephrologie im Saarland und in Rheinland-Pfalz. Nieren- und Hochdruckleiden werden hier auf höchstem Niveau und mit den anspruchsvollsten technischen Möglichkeiten sowohl ambulant als auch stationär diagnostiziert und behandelt. Wenn eine fortgeschrittene Niereninsuffizienz einge­treten ist, erfolgt die Beratung und wenn erforderlich, die Durchführung eines Nieren­ersatz­verfahrens wie Hämodialyse, Bauchfelldialyse und Nierentransplantation. Die Transplantation wird in Zusammenarbeit mit unserer Klinik für Urologie durchgeführt. Neben der stationären Behandlung werden die Patienten in zahlreichen Spezialsprechstunden betreut. Die wissen­schaftlichen Schwerpunkte sind die Erforschung kardiovaskulärer Komplikationen und Pro­gressionsminderung bei Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen. Die wissen­schaftlichen Arbeiten werden durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Europäische Union, die Else-Kröner-Fresenius Stiftung und projektbezogene Forschungsmittel unterstützt.

 

Kooperationen

SysKid Wissenschaftliches Institut für Nephrologie European Uremic Toxin Work Group European Renal and Cardiovascular Medicine

New Paper

Untersteller K, Seiler-Mussler S, Mallamaci F, Fliser D, London GM, Zoccali C, Heine GH.

Validation of echocardiographic criteria for the clinical diagnosis of heart failure in chronic kidney disease.

Nephrol Dial Transplant. 2017. Impact Punkte: 4,5 Abstract


Emrich IE, Zawada AM, Martens-Lobenhoffer J, Fliser D, Wagenpfeil S, Heine GH, Bode-Boger SM.

Symmetric dimethylarginine (SDMA) outperforms asymmetric dimethylarginine (ADMA) and other methylarginines as predictor of renal and cardiovascular outcome in non-dialysis chronic kidney disease.

Clin Res Cardiol. 2017. Impact Punkte: 4,8 Abstract


Zewinger S, Kleber ME, Tragante V, McCubrey RO, Schmidt AF, Direk K, Laufs U, Werner C, Koenig W, Rothenbacher D, Mons U, Breitling LP, Brenner H, Jennings RT, Petrakis I, Triem S, Klug M, Filips A, Blankenberg S, Waldeyer C, Sinning C, Schnabel RB, Lackner KJ, Vlachopoulou E, Nygard O, Svingen GFT, Pedersen ER, Tell GS, Sinisalo J, Nieminen MS, Laaksonen R, Trompet S, Smit RAJ, Sattar N, Jukema JW, Groesdonk HV, Delgado G, Stojakovic T, Pilbrow AP, Cameron VA, Richards AM, Doughty RN, Gong Y, Cooper-DeHoff R, Johnson J, Scholz M, Beutner F, Thiery J, Smith JG, Vilmundarson RO, McPherson R, Stewart AFR, Cresci S, Lenzini PA, Spertus JA, Olivieri O, Girelli D, Martinelli NI, Leiherer A, Saely CH, Drexel H, Mundlein A, Braund PS, Nelson CP, Samani NJ, Kofink D, Hoefer IE, Pasterkamp G, Quyyumi AA, Ko YA, Hartiala JA, Allayee H, Tang WHW, Hazen SL, Eriksson N, Held C, Hagstrom E, Wallentin L, Akerblom A, Siegbahn A, Karp I, Labos C, Pilote L, Engert JC, Brophy JM, Thanassoulis G, Bogaty P, Szczeklik W, Kaczor M, Sanak M, Virani SS, Ballantyne CM, Lee VV, Boerwinkle E, Holmes MV, Horne BD, Hingorani A, Asselbergs FW, Patel RS, Kramer BK, Scharnagl H, Fliser D, Marz W, Speer T.

Relations between lipoprotein(a) concentrations, LPA genetic variants, and the risk of mortality in patients with established coronary heart disease: a molecular and genetic association study.

Lancet Diabetes Endocrinol. 2017;5(7):534-543. Impact Punkte: 19,7 Abstract Comment

Förderung durch die DFG

Förderung in Höhe von 416.900 € durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) für Dr. Dr. Timo Speer

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligt Herrn OA Dr. Dr. Timo Speer eine Förderung in Höhe von 416.900 € für ein Projekt mit dem Titel „Rolle von microRNA und posttranslationalen Proteinmodifikationen als Modulatoren der Funktionalität von High-Density Lipoprotein (HDL)". Die Förderung ist auf drei Jahre ausgelegt und beinhaltet zwei Personalstellen, Kosten für Verbrauchsmittel sowie Geräte.

Infos zu AG3 - Vascular Biology and Lipoprotein Metabolism

Gebäude 40.2

 

Wichtige Rufnummern

Notfall        (M4-02)
Notfall        (M4-01)
06841/16-23506
06841/16-23522
Nieren- und
Hochdruckambulanz
06841/16-23502
Transplantations-
ambulanz
06841/16-23502
Bauchfelldialyse-
ambulanz
06841/16-23534
Transplantations-
büro
06841/16-23551
Terminvergabe f.
niedergel. Nephrol.
06841/16-23556

EURECA-m

Newsletter

Vorstand der ERA-EDTA

Prof. Dr. Danilo Fliser