Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Innere Medizin IV - Nieren- und Hochdruckkrankheiten
Leitung: Prof. Dr. Danilo Fliser
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Medizinische Kliniken >> Innere Medizin IV

Innere Medizin IV - Nieren- und Hochdruckkrankheiten

Leitung:

Prof. Dr. Danilo Fliser

 

Tel.: 06841/16-15041
Fax: 06841/16-15042

 

 

 

 

Die Klinik für Innere Medizin IV hat eine langjährige Tradition und führt den einzigen Lehrstuhl für Nephrologie im Saarland und in Rheinland-Pfalz. Nieren- und Hochdruckleiden werden hier auf höchstem Niveau und mit den anspruchsvollsten technischen Möglichkeiten sowohl ambulant als auch stationär diagnostiziert und behandelt. Wenn eine fortgeschrittene Niereninsuffizienz einge­treten ist, erfolgt die Beratung und wenn erforderlich, die Durchführung eines Nieren­ersatz­verfahrens wie Hämodialyse, Bauchfelldialyse und Nierentransplantation. Die Transplantation wird in Zusammenarbeit mit unserer Klinik für Urologie durchgeführt. Neben der stationären Behandlung werden die Patienten in zahlreichen Spezialsprechstunden betreut. Die wissen­schaftlichen Schwerpunkte sind die Erforschung kardiovaskulärer Komplikationen und Pro­gressionsminderung bei Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen. Die wissen­schaftlichen Arbeiten werden durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Europäische Union, die Else-Kröner-Fresenius Stiftung und projektbezogene Forschungsmittel unterstützt.

 

New Paper

Zewinger S, Rauen T, Rudnicki M, Federico G, Wagner M, Triem S, Schunk SJ, Petrakis I, Schmit D, Wagenpfeil S, Heine GH, Mayer G, Floege J, Fliser D, Grone HJ, Speer T.

Dickkopf-3 (DKK3) in Urine Identifies Patients with Short-Term Risk of eGFR Loss.

J Am Soc Nephrol. 2018. Impact Punkte: 8,7 Abstract

SFB TRR 219

SFB TRR 219

News

Dr. Stephen Zewinger erhält den mit 6000 € dotierten Wissenschaftspreis (1. Platz) der Deutschen Herzstiftung und der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen (Wissenschaftspreis der Kurt und Erika Palm-Stiftung).

Infos zu Experimentelle & Translationale Nephrologie

 

Förderung durch die DFG

Förderung in Höhe von 416.900 € durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) für Dr. Dr. Timo Speer

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligt Herrn OA Dr. Dr. Timo Speer eine Förderung in Höhe von 416.900 € für ein Projekt mit dem Titel „Rolle von microRNA und posttranslationalen Proteinmodifikationen als Modulatoren der Funktionalität von High-Density Lipoprotein (HDL)". Die Förderung ist auf drei Jahre ausgelegt und beinhaltet zwei Personalstellen, Kosten für Verbrauchsmittel sowie Geräte.

Infos zu Experimentelle & Translationale Nephrologie

Gebäude 40.2

 

Wichtige Rufnummern

Notfall       (M4-NWS)
Notfall       (M4-KUD)
06841/16-15300
06841/16-15300
Nieren- und
Hochdruckambulanz
06841/16-15966
Transplantations-
ambulanz
06841/16-15241
Hämodialyse /
Akutdialyse
06841/16-23503
Bauchfelldialyse-
ambulanz
06841/16-23534
Transplantations-
büro
06841/16-15857
Terminvergabe f.
niedergel. Nephrol.
06841/16-15835

Fortbildungsveranstaltung

für Ärzte:
25. Homburger Nieren- und Hochdruckkolloquium 2019
Do., 17. Januar
weitere Infos

Kooperationen

 

European Renal and Cardiovascular Medicine

 

European Uremic Toxin Work Group

 

Wissenschaftliches Institut für Nephrologie

 

SysKid

 

EURECA-m

Newsletter