Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Hämophilie-Zentrum
Leitung: Prof. Dr. Hermann Eichler und Prof. Dr. Norbert Graf
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Hämophilie-Zentrum

Hämophilie-Zentrum

Die Klinik für pädiatrische Onkologie und Hämatologie der Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin betreut, zusammen mit dem Institut für Klinische Hämostaseologie und Transfusionsmedizin, Patienten aller Altersstufen mit Hämophilie A und B sowie mit weiteren schweren Gerinnungsstörungen.


Die Fachkompetenz auf diesem Schwerpunkt hat sich speziell in den 1970er Jahren herausgebildet und laufend weiterentwickelt. So hat sich in den vergangenen Jahren ein überregional bedeutsames Hämophilie-Zentrum etabliert, das sich für die Maximalversorgung von Hämophilen in der Region Saar-Pfalz verantwortlich zeichnet und den Versorgungsgrad eines sog. Hemophilia Comprehensive Care Center entspricht. In Zusammenarbeit mit allen am Universitätsklinikum vertretenen medizinischen Fachdisziplinen ist eine optimale Hämophiliebetreuung mit Bezug auf Diagnostik und Therapie fest etabliert. Durch ein zentrales Team aus ärztlichen und pflegerischen Mitarbeitern mit umfassender Erfahrung und Fachkompetenz wird die Hämophilie-Betreuung auf der Basis modernster Standards praktiziert.


Die interdisziplinäre Kooperation mit weiteren Fachabteilungen stellt eine zentrale Voraussetzung für die optimale Hämophilie-Behandlung dar. Dies schließt insbesondere die Zusammenarbeit mit chirurgischen Disziplinen wie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Innerer Medizin oder mit diagnostischen Einrichtungen wie der Radiologie ein.

Die moderne, leistungsfähige Orthopädie ist ein wichtiger Kooperationspartner. Darüber hinaus gehören die infektiologischen und hepatologischen Schwerpunkte zum Leistungsspektrum der erweiterten Hämophilie-Behandlung. Genetische Beratung, Schwangerschaftsbetreuung, Psychotherapie und psychologische Medizin ergänzen die Fachrichtungen im Umfeld der Betreuung von Patienten mit Hämophilie.


Das Hämophilie-Zentrum am Universitätsklinikum des Saarlandes bietet daher eine interdisziplinäre Versorgung von Hämophilen auf höchstem medizinischen Niveau im ambulanten und auch im stationären Bereich. Auch im akuten Notfall ist durch ein 24-Stunden-Bereitschaftsdienstsystem eine fachgerechte Behandlung möglich.

 

 


Hämophilie-Zentrum

Ärztliche Leitung des Hämophilie-Zentrums:



Herr Prof. Dr. med. Eichler
Institut für klinische Hämostaseologie und Transfusionsmedizin

 

 

 



Herr Prof. Dr. med. Graf
Klinik für pädiatrische Hämatologie und Onkologie