Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Experimentelle Pneumologie
Leitung: Prof. Dr. med. Quoc Thai Dinh
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Experimentelle Pneumologie >> Profil

Profil

Die Abteilung für Experimentelle Pneumologie und Allergologie befasst sich mit der Grundlage der Atemwegsforschung in den Bereichen der Atemwegsneurobiologie, Atemwegsneurophysiologie, Atemwegsneuropharmakologie, Atemwegsentzündungsbiologie, Tumorerkrankungen der Atemwege, Atemwegsimmunologie und Allergologie sowie der klinischen Atemwegsforschung.

 

Der Schwerpunkt der Abteilung für Experimentelle Pneumologie liegt in den beiden bedeutsamen Krankheitsbildern der Inneren Medizin. Es handelt sich um die chronisch entzündlichen und obstruktiven Lungenerkrankungen wie Asthma bronchiale und COPD.

 

Die Prävalenz und Inzidenz der Atemwegserkrankungen nehmen dramatisch zu. Lungenerkrankungen gehören weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Nach der WHO wird die COPD in den nächsten Jahrzehnten weltweit den dritten Platz in der Todesursachenstatistik einnehmen, so dass die Erforschung und die Wissensvermittlung dieser Erkrankungen umso wichtiger erscheinen.