Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Institut für Klinisch-Experimentelle Chirurgie
Leitung: Prof. Dr. med. Michael D. Menger
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Chirurgie >> Experimentalchirurgie >> Profil >> Infrastruktur

Profil

Infrastruktur

» zurück zum Profil

Das Institut für Klinisch-Experimentelle Chirurgie ist in drei Bereiche gegliedert:

Forschungslaborbereich, Groß-und Kleintier-Operationsbereich, Groß-und Kleintier-Haltung.

Die Ausstattung beinhaltet unter anderem:

  • Intravitale Auflicht- und Durchlicht-Fluoreszenz-Mikroskopie
  • Computer-assistierte, dynamische Bildanalyse-Systeme
  • Polarographische Gewebe-pO2-Messung
  • Mikrogefäß-Flussbestimmung, Ultraschall-Laufzeit-Verfahren
  • Laser-Doppler-Fluxmetrie
  • Hochauflösende Ultraschalldiagnostik für Kleintiere
  • in vivo und in vitro Micro CT
  • 9,4 Tesla-MRT für Kleintiere
  • ELISA
  • HPLC
  • Durchflusszytometrie
  • Zellisolierung und Zellkultur
  • Northern-, Western- und Southern-Blot-Analyse sowie PCR
  • Histologie, Immunhistochemie, einschließlich Gefrierschnitt-und Hartschnitt-Technik
  • Isoliert perfundierte Lunge und isoliert perfundierte Leber
  • Mikrochirurgie
  • Makrochirurgie, Großtierexperiment
  • laparoskopische und endoskopische Chirurgie
  • Röntgen-Diagnostik mit DSA und Road-map-Technik
  • Makrohämodynamik, computer-assistierte Datenanalyse