Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Institut für Klinisch-Experimentelle Chirurgie
Leitung: Prof. Dr. med. Michael D. Menger
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Chirurgie >> Experimentalchirurgie >> Forschung >> R

Forschung

Mikrozirkulation und Angiogenese am Rückenhautkammermodell & "random pattern flap"

» zur Forschungsübersicht


In der Lappenchirurgie ist Gewebe immer wieder längeren Ischämiezeiten ausgesetzt, die das Gewebe schädigen, eine endotheliale Dyskunktion auslösen und im schlimmsten Fall den Verlust des Lappens bedingen können. Ziel dieser Studie ist es daher, nicht invasive, einfache Methoden zu finden, die das Absterben des Lappens verhindern können. Vor und über einen bestimmten Zeitraum nach der Präparation des Lappens werden der Maus dazu verschiedene Substanzen verabreicht und über 10 Tage mittels intravitaler Fluoreszenzmikroskopie die Mikrozirkulation des Lappens und insbesondere Hinweise auf neu entstehende Gefäße beobachtet. Die Auswertung der Daten erfolgt am CAP- Image System.


Dr. Annick Görg (Leitung)
Dr. med. Yves Harder
Dr. Philipp Mörsdorf

 

Kontakt: annick.goerg @uks.eu.