Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Aktuelles
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Aktuelles >> Einzelansicht_News >> Aktuellesseite

Aktuellesseite

26.09.2016
Aktuelles
Univ.-Professor Dr. Berthold Seitz, Direktor der Klinik für Augenheilkunde des UKS, erhielt eine der bedeutendsten Auszeichnungen der Bundesärztekammer

v.l. Universitätsprofessor Dr. Berthold Seitz, Direktor der Universitäts-Augenklinik in Homburg und Dr. med. Josef Mischo, Präsident der Ärztekammer des Saarlandes.

 

 

Prof. Dr. med. Berthold Seitz ist mit der Ernst von Bergmann-Plakette der Bundesärztekammer ausgezeichnet worden. Dr. med. Josef Mischo, Präsident der Ärztekammer des Saarlandes, verlieh die Plakette im Rahmen der Fortbildungseröffnung der Kammer am 21. September. Er dankte dem Direktor der Homburger Universitäts-Augenklinik für dessen herausragende Leistungen in der ärztlichen Fortbildung: „Ich persönlich schätze in besonderem Maße, dass es Professor Seitz  ein Herzensanliegen ist, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse durch Fortbildung von Klinik- und niedergelassener Ärzte sowie Angehöriger medizinscher Assistenzberufe in den praktischen Alltag der Patientenversorgung zu übertragen. Wir benötigen dringend diese Verknüpfung von Forschung und Wissenschaft mit der medizinischen Alltagsroutine“.

 

Neben seinem großen regionalen und nationalen Engagement ist die deutsch-ägyptische Zusammenarbeit im Bereich der Fort- und Weiterbildung des Homburger Ordinarius hervorzuheben. So ist ein Kooperationsvertrag zwischen dem Dar El Oyoun-Hospital in Kairo und der Universitätsklinik des Saarlandes geschlossen worden, der die theoretische und praktische Ausbildung junger Kolleginnen und Kollegen fördert. Der Austausch von Ärzten in Weiter- und
Fortbildung stellt für die augenärztliche Versorgung der Bevölkerung Ägyptens zudem eine strukturelle Unterstützung dar.

 

Weitere Informationen zu Prof. Seitz finden Sie hier.


Die Ernst-von-Bergmann-Plakette wurde 1962 von der deutschen Bundesärztekammer gestiftet und wird seitdem in unregelmäßigen Abständen für Verdienste um die ärztliche Fortbildung an in- und ausländische Persönlichkeiten verliehen. Die Auszeichnung ist nach Ernst von Bergmann benannt, einem deutschen Chirurgen und Wissenschaftler, dessen Verdienst die Einführung der Asepsis bei Operationen und der Behandlung von Wunden war.