Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Aktuelles
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Aktuelles >> Einzelansicht_News >> Aktuellesseite

Aktuellesseite

14.02.2014
Aktuelles
Qualität nicht nur erhalten, sondern noch steigern: Universitätsmedizin sieht sich in ihrem Kurs bestätigt

Der Wissenschaftsrat hat in seinen am 24. Januar verabschiedeten Empfehlungen die Entwicklung der Universitätsmedizin im Saarland sehr positiv bewertet. Er kam zu dem Ergebnis, dass sich die medizinischen Einrichtungen in den letzten 10 Jahren beachtlich entwickelt haben. Insbesondere die Forschungsleistungen im Bereich der Grundlagenforschung bewertet er als beeindruckend. So sei es der Fakultät gelungen, ihre Forschungsaktivitäten auf ausgewählte Themen zu fokussieren und hierfür erfolgreich Gruppenförderinstrumente – auch gemeinsam mit anderen Fakultäten der Universität – einzuwerben. Eine kluge Berufungspolitik habe wesentlich zu der guten Entwicklung der Fakultät beigetragen.

 

 

 

Ferner würdigt der Wissenschaftsrat „die Anstrengungen, die das UKS und das Land in den letzten Jahren unternommen haben, um den Umbau und die Sanierungen des Universitätsklinikums in Homburg voranzutreiben.“ Das Gutachten verdeutlicht zudem, dass die Region nicht nur von der umfassenden Krankenversorgung auf universitär hohem Niveau profitiert, sondern auch von weiteren Faktoren: „Neben ihrer Rolle als Ausbildungsstätte und Maximalversorger stellt die Universitätsmedizin mit ihrem Klinikum für das Saarland sowie für die angrenzenden rheinland-pfälzischen Gebiete einen der größten Arbeitgeber und Innovationsmotoren in der Region dar.“

 

Bei seinen Empfehlungen hat sich der Wissenschaftsrat an dem vom Land vorgegebenen Finanzrahmen orientiert, der vorsieht, dass die Universität des Saarlandes für ihre Grundfinanzierung bis zum Jahr 2020 jährlich über 10 Millionen Euro weniger erhält. Trotzdem rät er dringend davon ab, den Landeszuführungsbetrag für die medizinischen Einrichtungen abzusenken. „Angesichts der erfreulichen Leistungen der Medizinischen Fakultät in der Forschung, den Ausbildungsleistungen, die die Fakultät nicht nur in der Medizin, sondern auch in den interfakultären Studiengängen erbringt sowie der Bedeutung in der Krankenversorgung für die Region sollte das Land der Fakultät den Spielraum eröffnen, die Qualität nicht nur zu erhalten, sondern noch zu steigern“, so der Wissenschaftsrat.

 

Kontakt

Dekanat der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes

Kirrberger Straße

66421 Homburg

Tel.:     +49 (0) 6841 / 16-26000

Fax:     +49 (0) 6841 / 16-26003

E-Mail: mfdekan @uks.eu

www.uks.eu