Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Aktuelles
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Aktuelles >> Einzelansicht_News >> Aktuellesseite

Aktuellesseite

03.02.2017
Aktuelles
Neujahrsempfang am Universitätsklinikum des Saarlandes

Am Montag, 31. Januar 2017, beging das Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg den traditionellen Neujahrsempfang mit Gästen aus den am UKS vertretenen Berufsgruppen, aus Politik, Wirtschaft, Gesundheitswesen und Ehrenamt. Auch die Ministerpräsidentin des Saarlandes Annegret Kramp-Karrenbauer sprach Grußworte. (Fotos: Rüdiger Koop/ UKS)

 

Ulrich Kerle, Kaufmännischer Direktor des UKS, begrüßte mehr als 500 Gäste, die der Einladung des Vorstandes zum Neujahrsempfang am Universitätsklinikum des Saarlandes gefolgt waren. Mit Zitaten des Musikers und neuen Literaturnobelpreisträgers Bob Dylan, Liedtextauszügen der Sänger Tim Bendzko und Rio Reiser und mit Thesen der Gesundheitsexperten Prof. Dr. Volker Penter und Eugen Münch präsentierte Kerle eine Rede passend zum Auftakt des neuen Jahres am UKS.

 

 

Kritisch verwies er auf aktuelle gesamtgesellschaftliche Herausforderungen und von diesen ausgehend auf die Herausforderung im Gesundheitswesen – nicht ohne Lösungsansätze von Gesundheitsökonomen zu präsentieren. Mit den Leistungszahlen des UKS und den laufenden Optimierungsstrategien in Homburg im Blick folgerte der Kaufmännische Direktor: „Die Voraussetzungen sind am und mit dem UKS da – sie müssen nur von den Verantwortlichen erkannt und genutzt werden.“ Den Appell an Krankenkassen, Politik und die Mitarbeiter schloss Kerle mit einem „Yes we can – zum Wohle unserer Patienten, Mitarbeiter und Geschäftspartner.“

 

Ganz konkrete Blicke auf den Campus warf Dekan Prof. Dr. Michael Menger in seinem Vortrag unter dem Motto Miteinander Zukunft gestalten. Sowohl die Aufgabe, Zukunft zu gestalten, als gleichzeitig auch das Miteinander dabei, beschrieb er als wichtige Aufgabe des UKS. Bei dem Vorzeigeprojekt, der neuen IMED, zeige es sich ganz deutlich. Die fünf Fachkliniken der Inneren Medizin, die zuvor über den Campus verteilt waren, werden 2018 unter einem Dach in der IMED zusammenarbeiten. Und auch die fünf Lehrstuhlinhaber dieser Fachdisziplinen ergänzen das große Miteinander.  „Das ist die Humboldtsche Idee: Forschung, Lehre und Krankenversorgung an einem Ort“, erklärte Menger.

 

 

Der Dekan führte weitere Beispiele dafür auf, was am UKS bereits gestaltet wurde und wie die Zukunft konkret aussehen wird. Von abgeschlossenen Bauprojekten wie dem Physiologie-Gebäude CIPMM, über angelaufene Entwicklungen wie die neu etablierte Adipositaschirurgie bis hin zu Projekten wie der Alterstraumatologie oder dem Bau des Zentralen Hörsaalgebäudes. „Wir sind mit großer Begeisterung dabei, miteinander Zukunft zu gestalten. Es darf nicht nur ein Motto, es muss Strategie sein – dann wird es zum Erfolg führen.“

 

 

Dies bestätigte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer in ihren Grußworten: „Miteinander Zukunft gestalten ist mehr als ein Motto, wir setzen es gerade um“. Auch wenn es unruhige Zeiten seien, seien die Zeiten produktiv. Es gelte aber immer, sich am übergeordneten Ziel zu orientieren: dem Wohl der Patienten.

 

 

Die Frage der Pflege sieht die Ministerpräsidentin als einen wesentlichen Baustein, gerade auch hinsichtlich des Patientenwohls: „Das Pflegesystem muss gestärkt werden, das ist wichtig für alle Krankenhäuser.“ Kramp-Karrenbauer betonte, dass sich dabei niemand aus der Verantwortung stehlen könne. Auch sie beendete ihre Grußworte mit einem positiven Fazit: „Wenn wir das so angehen, wird das UKS nicht nur fit für die Zukunft, sondern es wird fitter für die Zukunft.“


 

In guter Tradition gestaltete die Uni Big Band den Abend musikalisch, die UKS-eigene Küche und das Team des Personalkasinos sorgten für das leibliche Wohl der Gäste.

 

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Universitätsklinikum des Saarlandes

Kirrberger Straße

66421 Homburg

Tel. 06841/16-23138

E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit @uks.eu

www.uks.eu