Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Aktuelles
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Aktuelles >> Einzelansicht_News >> Aktuellesseite

Aktuellesseite

09.07.2013
Aktuelles
Spende an Hilfsprojekte für Kinder - Spendenaktion des Betriebsrates von Schaeffler TechnologiesAG & Co. KG in Homburg

Zum dritten Mal wurde bei Schaeffler in Homburg eine Erfolgsbeteiligung ausgezahlt. Dies war Anlass für den Betriebsrat, die Spendenaktion "Erfolg teilen, unser Erfolg trägt Früchte" erneut durchzuführen.

Dieses Jahr wurden 3 Organisationen ausgewählt, die sich für kranke bzw. sozial schwache Kinder einsetzen.
Jeder Mitarbeiter konnte seine Stimme für eines der 3 vorgeschlagenen Hilfsprojekte abgeben. Auf vielfachen Wunsch aus der Belegschaft wurde das Geld an alle 3 vorgeschlagenen Organisationen prozentual nach dem Abstimmungsergebnis aufgeteilt.

Somit erhielten der Verein Herzkrankes Kind Homburg/Saar e.V. 2040 €, die Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e.V. 2460 € und die Kinderhilfe e.V. Saar 1500 € der Gesamtspende.

 

Dieses Jahr hatten die Beschäftigten 2100.- gespendet und auf Anfrage des Betriebsrates hat die Werkleitung der Schaeffler TechnologiesAG & Co. KG in Hornburg diese Summe auf 6000.- Euro aufgestockt. Damit sind in den vergangenen drei Jahren bereits 16000.- € für gemeinnützige Vereine zusammengekommen.

 

Professor Dr. Hashim Abdul-Khaliq,

Ina Ruffing Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e.V.,

Kerstin Schiebelhut, Personalleiterin des Standortes Homburg Schaeffler TechnologiesAG & Co. KG,

Christa Franzen Vorstandsmitglied Verein Herzkrankes Kind Homburg/Saar e.V.,

Betriebsratsmitglied und Verantwortlicher der Spendenaktion Ulrich Neumann Schaeffler TechnologiesAG & Co. KG,

Anette Forsch, Verein Herzkrankes Kind Homburg/Saar e.V. und Hausmutter Villa Regenbogen,

Betriebsratsvorsitzender Salvatore Vicari, Schaeffler TechnologiesAG & Co. KG

Foto: Koop

 

Die Spendenübergabe an die Organisationen fand am 26. Juni 2013 statt. Hierbei informierten die Vertreterinnen der Selbsthilfegruppen über ihre Arbeit zum Wohle der Familien mit kranken Kindern. So werden durch die Elterninitiativen beispielsweise in benachbarten Gebäuden zur Frauen- und Kinderklinik des UKS Übernachtungsmöglichkeiten für die Eltern angeboten oder Hilfe bei sozialen Härtefällen geleistet. Die Elterninitiativen im UKS arbeiten eng mit den Kliniken zusammen, so dass den Familien mit ihren kranken Kindern neben dem medizinischen Fachpersonal auch die Selbsthilfegruppen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Hierfür dankte der Direktor der Klinik für Pädiatrische Kardiologie des UKS, Professor Dr. Hashim Abdul-Khaliq, den ehrenamtlichen Organisationen und den Spendern herzlich und lobte das Engagement aller Beteiligten. Diese nahezu ganzheitliche Betreuung der Familien sei nur möglich dank der Unterstützung durch Spender und Firmen.