Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Aktuelles
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Aktuelles >> Einzelansicht_News >> Aktuellesseite

Aktuellesseite

20.05.2016
Aktuelles
Neueröffnung der Kinderherzchirurgie am Universitätsklinikum des Saarlandes

Seit Anfang Mai 2016 finden im UKS wieder die ersten kinderherzchirurgischen Eingriffe statt.

Das Universitätsklinikum rechnet mit ca. 120 Kindern, die nun pro Jahr herzchirurgisch auf höchstem Niveau versorgt werden können.

 

Dank der finanziellen Unterstützung der  Landesregierung mit 1,4 Mio. Euro konnte diese Baumaßnahme kurzfristig realisiert werden, das UKS finanzierte zusätzlich 0,5 Mio. Euro.

 

Aufgrund personeller Veränderungen sowie räumlicher Erfordernisse konnten ab Oktober 2015 am Standort Homburg die kinderherzchirurgischen Eingriffe nicht mehr entsprechend den Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) durchgeführt werden. Nun sind die personellen sowie die strukturellen Voraussetzungen wieder gegeben.


Für die Kinderkardiologie wurde ein Herzkatheterlabor an die Kinderklinik angebaut und für die Kinderherzchirurgie
in der Kinderklinik ein Operationssaal umgebaut. Im neuen Herzkatheterlabor-Bereich steht nun eine moderne Hochleistungs-Durchleuchtungsanlage zur gleichzeitigen Darstellung von zwei Bildebenen zur Verfügung. Die Anlage
ist speziell für die geringstmögliche Röntgendosis zur Untersuchung von Kindern ausgelegt.

 

In enger Abstimmung beschlossen Staatskanzlei, Finanzministerium und Vorstand des UKS die jetzt realisierte Konzeption
bereits im Oktober 2015 und setzen die Maßnahmen unmittelbar und schnell um.

 

In Homburg wird die Versorgung von herzkranken Kindern insbesondere aus dem Saarland sowie teilweise aus Rheinland-Pfalz sichergestellt. Aufgrund der Homburger Expertise unter anderem als EMAH-Zentrum (Versorgung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern – EMAH) kommen auch Kinder und junge Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern für Spezialoperationen aus anderen Bundesländern oder dem Ausland.

 

„1975 wurden in Homburg die ersten Herzoperationen bei Kindern durchgeführt. Die Kinderherzchirurgie wurde in den
letzten Jahrzehnten durch Professor Dr. Hans-Joachim Schäfers exzellent weiterentwickelt und auf ein weit überregionales Niveau geführt. Im Team zwischen Professor Schäfers und Professor Dr. Hashim Abdul-Khaliq, dem Direktor der Klinik für Kinderkardiologie, war und ist es Ziel, die qualitative hochwertige kardiologische und kardiochirurgische wohnortnahe Versorgung von herzkranken Kindern am Standort Homburg zu erhalten und weiter auszubauen“, erläuterte Professor Dr. Bernhard Schick in seiner Rede und dankte allen am Neustart Beteiligten für ihre engagierte und kurzfristige  Unterstützung.

 

„Seit Oktober 2015 konnten aufgrund personeller und räumlicher Veränderungen keine Leistungen der Kinderherzchirurgie am Universitätsklinikum mehr erbracht werden. Um hier schnelle Abhilfe zu schaffen, hat die Landesregierung 1,4 Mio. € zur Verfügung gestellt, die in die Anschaffung und Anbindung eines Herzkathetermessplatzes investiert wurden. Ich freue mich sehr, dass nunmehr die kinderherzchirurgische Versorgung am UKS wieder in vollem Umfang möglich ist“, erklärte die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer in ihrem Grußwort.

 

Kontakt

Universitätsklinikum des Saarlandes

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06841 16 22083

E-Mail: roger.motsch@uks.eu

 

www.uks.eu


Pressestelle

Telefon: 0681 501 1126

Mail: presse@staatskanzlei.saarland.de

Internet: www.saarland.de

Twitter: @saarland_de

Facebook: www.facebook.com/saarland.de